Leistungsschiedsrichter im Einsatz

Bezirksliga-Lehrgang in Wangen im Allgäu

Zum Start der Rückrunde fand am 19. und 20. März im JUFA Sporthotel in Wangen im Allgäu, einer von drei Bezirksliga-Lehrgängen des wfv statt. Die erfolgreiche Teilnahme, sowie das Bestehen der Regel- und Leistungsprüfung, sind Grundvoraussetzungen für einen möglichen Aufstieg in die Landesliga. Dies gilt in diesem Jahr für unsere beiden Schiedsrichter Henry Frick und Philipp Zimmermann, welche sich durch eine entsprechend starke Vorrunde für den A-Kader in der Rückrunde qualifizieren konnten.
Am diesjährigen Termin nahmen 15 Schiedsrichter aus den Gruppen Riss, Ravensburg, Friedrichshafen, Tuttlingen, Ehingen und Wangen teil. Auch die neue Lehrwartin Svenja Neugebauer, von der SRG Friedrichshafen, besuchte den Lehrgang. Sie konnte ein ums andere Mal mit ihrem Lehrwartwissen auf sich aufmerksam machen. Für unsere SRG nahmen Henry Frick, Stefan Müller und Philipp Zimmermann am Lehrgang teil.
Geleitet wurde der Lehrgang von wfv-Lehrwart Michael Kolb, welcher der SRG Riss angehört. Ebenfalls informierte VSRA-Mitglied Stephan Gerster über die Formalität des Beobachtungswesens im wfv-Gebiet.
Den anstehenden Leistungstest konnten 14 der 15 anwesenden Schiedsrichter antreten. Dabei konnten alle angetretenen Schiedsrichter mit einer ausgesprochen guten körperlichen Leistung brillieren und den Test erfolgreich meistern. Beim Regeltest schnitten sogar alle 15 Schiedsrichter erfolgreich ab.
Am Tag darauf absolvierten die Schiedsrichter ein durchaus intensives Trainingsprogramm, welches vom wfv-Sportlehrer Michael Gleich (ehemaliger Landesligatrainer des SV Weingarten) geleitet wurde. Hierbei wurde das Augenmerk auf schiedsrichterspezifische Übungen gelegt, welche die Schiedsrichter optimal auf eine Spielleitung vorbereiten sollen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an „Mike“ Gleich für die guten Tipps und Ratschläge!
Nach dem Training wurde von Michael Kolb noch ein letztes Referat über den aktuellen Stand der Abseitsproblematik gehalten. Im Anschluss wurde der erfolgreiche Lehrgang beendet und die Schiedsrichter konnten, optimal für die Rückrunde vorbereitet, den Heimweg antreten.
Somit ist der Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde gelegt, in der wir Stefan für den Kampf um den personenbezogenen Platz alles Gute und Henry und Philipp ein glückliches Händchen und „gut Pfiff“ im Aufstiegsrennen wünschen.